Sport und Fitness im Alter – Empfohlene Sportarten für Senioren

Kai, Redaktionsleitung

Updated on:

Ein älterer Herr schwimmt in einem Pool.
© Rawpixel.com / stock.adobe.com

Fit und gesund älter werden

Wer träumt nicht davon, im fortgeschrittenen Alter noch aktiv und fit zu sein? Dass das kein Traum bleibt, liegt einzig und alleine an jedem selbst. Mit kleinen Tipps und Tricks können Senioren dazu beitragen, sich gesund und sportlich im Alter zu bewegen.

Denn der Spruch Wer rastet, der rostet“ hat einen höheren Wahrheitsgehalt, als so manche für möglich halten würden. Hier in diesem Ratgeber stellen wir einige Sportarten vor, mit denen sich Seniorinnen und Senioren körperlich und damit auch geistig in Form halten.

Tatsächlich ist es wissenschaftlich erwiesen, dass leichte, sportliche Betätigungen nicht nur dem Körper, sondern auch dem Geist nützlich sind. Wer sich also ausreichend bewegt tut seinem Gedächtnis in jedem Fall einen Gefallen.
Wichtig ist, die Dinge regelmäßig zu tun und sich von kleinen Rückschlägen nicht entmutigen zu lassen. Nur so kann auf die Dauer ein spürbarer Trainingseffekt entstehen.

Mit mehr Schwung durch die Natur spazieren

Der erste Tipp für ein besseres Körpergefühl ist sehr leicht umzusetzen und völlig kostenlos auszuführen. Viele Menschen lieben es, in der herrlichen Natur einen Spaziergang zu machen. Die frische Luft und das helle Tageslicht schenken der Haut ein strahlendes Aussehen. Die Ohren können beim Erraten der Vogelstimmen trainiert werden und auch die Augen sind dankbar, wenn sie in die Ferne schweifen können.

  • Um auch das Herz-Kreislaufsystem ein wenig auf Touren zu bringen ist die folgenden Übung ganz einfach. Bei jedem Spaziergang zwei oder drei Etappen einplanen, in denen man ein wenig schneller geht.
  • Am besten, man sucht einen Streckenabschnitt, der ca. drei Minuten dauert und diesen Abschnitt versucht man in zwei Minuten zu schaffen.

Das trainiert unser Herz, weitet die Lungen und auch die Muskeln der Beine sind zu größeren Leistungen angespornt. Dies kann vielleicht am Anfang einen kleinen Muskelkater verursachen, dieser ist aber völlig harmlos und verschwindet von alleine wieder. Gut sitzende Sportschuhe oder anderweitig gutes Schuhwerk sind natürlich eine wichtige Voraussetzung, damit man nicht ins Schleudern kommt.

Also, in Zukunft den Spaziergang ein paar Gänge höherschalten und schon kommt mehr Schwung in den Körper. Wer sich nicht vom schlechten Wetter abschrecken lässt hat übrigens noch den Vorteil, dass er sein Immunsystem stärkt. Denn auch bei der Bewegung in der Natur gilt: „Es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur unpassende Kleidung“.

Öfter mal das Tanzbein schwingen

Diese Art der Bewegung richtet sich vor allem an Paare, die immer schon Freude an Musik und Bewegung hatten. Es gibt so einige Abende im Laufe der Woche, an denen das Fernsehgerät lieber ausgeschaltet bleiben soll und dafür das Radio an. Gemeinsam erinnert man sich zurück an die Jugendzeit und wie oft es damals noch die Gelegenheit zum Tanzen gab. In den eigenen vier Wänden muss man sich auch gar nicht umständlich zurechtmachen, sondern es kann direkt losgelegt werden. Es ist auch völlig egal, ob die einmal gelernten Tanzschritte noch hundertprozentig stimmen. An erster Stelle stehen der Spaß und die Bewegung. Lautes Mitsingen hilft, damit sich das Taktgefühl wieder einstellt.

  • Um das Verletzungsrisiko zu minimieren, sollten alle losen Teppiche und kleineren Hindernisse aus dem Weg geräumt werden. Bitte auch ab und an eine Tanzpause machen und auf das Trinken nicht vergessen.
  • Tanzen kann man übrigens auch alleine wunderbar. Wer sich der Musik hingibt und sich dazu rhythmisch bewegt, der stabilisiert neben seinem ganzen Körper auch das Gleichgewicht. So behält man leichter die Balance im Alltag.

Schwimmen ist der effektivste Sport

Wer noch gut und sicher schwimmen kann, der soll es unbedingt regelmäßig machen. Die Bewegung im Wasser ist das Beste, was man dem Körper schenken kann.
Viele Seniorinnen und Senioren fühlen sich allerdings im Wasser nicht mehr so sicher und haben daher das Schwimmen aufgegeben. Man sollte darüber nachdenken, noch einmal einen speziellen Schwimmkurs zu besuchen. Die meisten Hallenbäder in den größeren Städten bieten solche Kurse an, um auch die älteren Herrschaften wieder an die Freude am Wassersport heranzuführen.

  • Gerade in der Gruppe macht es großen Spaß, nicht nur seine Bahnen im Wasser zu ziehen, sondern auch auf andere Weise die Leichtigkeit zu genießen. Aquajogging macht das möglich, was im Normalfall nicht mehr gut geht.
  • Durch den Auftrieb im Wasser kann gelenkschonend und sanft, aber trotzdem sehr effektiv trainiert werden. Nachweislich wird die Muskelkraft verbessert und auch die Ausdauer aktiviert.

Diese Sportart ist durchaus mit Kosten verbunden, diese sind aber überschaubar. In vielen Badeanstalten werden reduzierte Eintrittspreise für Senioren angeboten. Dadurch ist ein Besuch im Schwimmbad ein oder zweimal pro Woche erschwinglicher. Das Equipment besteht meist nur aus entsprechender Badekleidung, rutschfesten Schuhen und einem Handtuch.

Yoga für das innere Gleichgewicht

Kaum ein Ratgeber zum Thema Sport und Fitness lässt das Thema Yoga noch links liegen. Zu Recht rückt diese meditative Art sich zu bewegen auch in den Mittelpunkt beim Seniorensport.

  • Sehr gute kostenlose Angebote für Anfänger sind im Internet zu finden. Auch manche Fernsehsender bieten Kurse an, die man vom eigenen Wohnzimmer aus gut mitmachen kann.
  • Yoga hat viele Vorteile für Körper und Geist. Gestresste Menschen kommen leichter zur Ruhe und können ihre Mitte finden. Die Übungen sind zum Großteil einfach zu erlernen, sind aber durchaus anspruchsvoll in der richtigen Ausführung.

Auch bei diesem, vermeintlich ruhigen Sport, kann es bei Anfängern zu Muskelkater kommen. Größere Verletzungen sind in der Regel nicht zu erwarten. Eher ist das Gegenteil der Fall, denn gerade beim Yoga wird der Gleichgewichtssinn sehr stark geschult. Dies hilft wiederum, um Verletzungen am Alltag zu vermeiden.
Alles, was man für die erste Stunde Yoga braucht, ist bequeme Kleidung und eine spezielle Yogamatte. Diese Matte gibt es nicht nur in Sportfachgeschäften, auch Discounter haben sie des Öfteren in ihrem Sortiment.

Bewegung ist die beste Medizin

  • Egal, für welchen Sport sich Senioren entscheiden, das wichtigste bei allen hier vorgestellten Arten ist, dass sie gemacht werden. Wer sich aufrafft und Bewegung in sein tägliches Leben lässt, der wird die positiven Effekte in Kürze spüren.

Unisono raten Mediziner dazu, den älterwerdenden Körper zu stärken. Knochen, Muskeln, Sehnen und Bänder sind das Grundgerüst, um sicher durch den Alltag zu kommen. Ein starkes und fittes Herz-Kreislaufsystem ist die beste Basis für viele Jahre voller Freude und Gesundheit.

Weitere interessante Beiträge:

Fitnessgeräte für Senioren - Worauf achten? - Beispiele
Fitness im Alltag ist wichtig. Das gilt übrigens nicht nur für Senioren, sondern generell allen Personengruppen. Bewegun...
Akuter Bandscheibenvorfall - was tun? - Ursachen
Von einem Bandscheibenvorfall hat wohl jeder schonmal gehört, aber was ist das eigentlich und woran erkenne ich einen? E...
Alarmierende Werte zu Wiener Gesundheitspolitik bei Spitalsumfrage 2023
Im Rahmen einer Pressekonferenz am Dienstagmorgen wurden die neuen Detailergebnisse der Wiener Spitalsumfrage 2023 von P...
Sport im Alter - Sportarten - Übungen & Tipps - Ratgeber
Sport kennt kein Alter, sportliche Aktivitäten sind in jedem Alter machbar. Wichtig ist, den Sport regelmäßig zu machen ...
Sport bei Erkältung - Worauf achten? - Pause oder Training? - Verkühlung
Wenn die Menschen erkältet sind, haben die Viren die Schleimhäute der Atemwege sehr stark befallen. Das Immunsystem kämp...
Schwerhörigkeit - Ab wann brauche ich ein Hörgerat? - Tipps, Vorteile, Ratgeber
Der Gehörsinn hat einen entscheidenden Einfluss auf die Wahrnehmung der Umwelt. Wer nicht richtig hören kann, der hat zu...
Diabetes - Anzeichen & Vorbeugung - Lebensmittel & Diät - Was ist erlaubt?
Diabetes ist eine Zuckerkrankheit und ist eine Bezeichnung für unterschiedliche Erkrankungen des menschlichen Stoffwechs...
Wie kann ich mein Cholesterin senken? - Sport & Ernährung
Cholesterin hat seit Jahren einen schlechten Ruf, den es eigentlich nicht verdient. Die Wahrheit ist, dass wir Cholester...